Die Familie Tinazzi

Die Geschichte des Weinguts Tinazzi beginnt mit dem Einsatz und der Leidenschaft Eugenio Tinazzis gegen Ende der 60er Jahre in Cavaion Veronese, im wunderschönen Hinterland des Gardasees. 

Gian Andrea Tinazzi, Sohn des Gründers, begleitet bereits als 18-Jähriger seinen Vater bei der Leitung des Unternehmens und erweitert dank seines entschlossenen und unternehmungsfreudigen Charakters den Horizont des Unternehmens, sowohl in Bezug auf Produktion als auch auf das Marktgeschehen. 

Heute arbeiten die Kinder Gian Andreas, Francesca und Giorgio, mit dem Vater zusammen bei der Verwaltung von dem, was heute eine große Produktionsgruppe mit Firmensitz in Lazise am Gardasee ist, das Weingärten und landwirtschaftliche Betriebe nicht nur in Venetien, im Bardolino- und Valpolicella-Gebiet besitzt, sondern auch in anderen charakterstarken Regionen mit zunehmendem Qualitätspotential wie Apulien, einer Region, die die Familie Tinazzis sehr liebt und in deren Weinproduktionspotential sie immer geglaubt haben. 

Mit Leidenschaft und Einsatz arbeitet die Familie Tinazzi für eine konstante Verbesserung der Qualität der eigenen Weine, die den Bedürfnissen einer sowohl nationalen als auch internationalen Kundschaft gerecht werden. 

Die Weine der Cantine Tinazzi sind heute in über 30 Ländern weltweit vertreten.

Die TINAZZI waren nach einer antiken Veroneser Tradition Behälter, Fässern ähnlich, in denen man die gekelterten Trauben gären ließ.

Eine Familie mit einem tiefen Verbindung zum Wein, sogar im Ursprung des Familiennamens.